HIER MÖCHTE ICH IHNEN / EUCH GERNE MEINE „SCHÄTZE" UND „LIEBLINGE" VORSTELLEN UM SIE / EUCH BEI DER AUSWAHL VON YOGAMATTEN, NÜTZLICHEN HILFSMITTELN UND YOGABÜCHERN, VIELLEICHT ETWAS ZU UNTERSTÜTZEN. ICH WAR, BESONDERS AM ANFANG, IMMER SEHR DANKBAR FÜR TIPPS UND BIN ES AUCH HEUTE NOCH. MAN LERNT JA BEKANNTLICH NIE AUS :). WER ALSO LUST HAT SICH INSPIRIEREN ZU LASSEN, IST AUF DIESER SEITE GENAU RICHTIG! 

MATTEN

Einer meiner größten Lieblinge! Meine heißgeliebte Yogamatte von Lululemon! Lululemon macht sehr gute Yogamatten in verschiedenen Größen, Dicken und Farben. Ganz besonders schwitzige Hände finden auf den Reversible Matten eine super griffige und sichere Unterlage. „The Reversible Mat" ist mit der Standarddicke von 5 mm optimal für die Knie und hervorragend für die Yogapraxis geeignet. Sie kosten zwar etwas mehr als viele andere Yogamatten, aber die Anschaffung lohnt sich! Die Matten sind qualitativ sehr hochwertig, lassen sich sehr gut und sehr leicht reinigen, erleichtern durch den optimalen Halt und der einzigartigen Stabilität das Üben enorm und halten bei einem liebevollen Umgang ewig!

 

Am Anfang riechen die Matten etwas streng, aber das tun die meisten Yogamatten. Einfach die Matte ausgerollt einen Tag liegen lassen.

 

Die „Reshikesh Matte" von Bodhi/Bodynova ist neben der Lululemon Matte ebenfalls eine meiner Studiomatten. Sie ist eine kostengünstigere, aber dennoch sehr gute Yogamatte mit einem perfekten Halt und einer sehr guter Stabilität, wenn man überhaupt nicht an den Händen und Füßen schwitzt. Diese Matte gibt es in vielen verschiedenen Farben und Größen und sieht immer wie neu aus. Allerdings ist das Reinigen der Matte, durch die besondere Haptik der Matte, nicht ganz so leicht. 

 

Auf beiden Matten übt es sich, je nach Bedürfnis, einfach toll. Aber sicher gibt noch es eine ganze menge Matten auf dem Markt, die genauso gut sind! Immer mehr im Kommen sind Yogamatten aus Kork! Sie haben antibakterielle und antiallergische Eigenschaften und sind damit besonders für Allergiker, Kinder sowie Yogis mit empfindlicher Haut geeignet. 

 

Wichtig bei der Wahl einer Yogamatte ist nur, dass man nicht am falschen Ende spart und sich für irgendeine „Übergangsmatte" entscheidet. Eine gute Yogapraxis hängt nicht nur von guten Lehrer*innen, sondern auch von einem rutschfesten, stabilen Untergrund ab, der einem den optimalen Halt, Sicherheit und eine gute Stabilität bietet.


GURTE

Der Yogagurt ist ein sehr wichtiges unverzichtbares Hilfsmittel beim Yoga! Er dient als Unterstützung, um die Dehnung in manchen Yogahaltungen zu vertiefen. Als Verlängerung für Arme und Hände ermöglicht der Yogagurt zudem eine größere Reichweite. Hinzukommt, dass man mit ihm länger und unter Umständen sicherer in anspruchsvollen Yogahaltungen verweilen kann. 

 

Der „ASANA BELT" von Bodhi/Bodynova ist Bestandteil meiner eigenen Praxis, meiner Hilfsmittel in meinem Studio und ist meines Erachtens ein wunderbarer Begleiter für jede Yogapraxis! Er wird aus kräftiger Baumwolle gewoben und es gibt ihn nicht nur in viele tolle Farben und unterschiedlichen Längen, sondern er bietet neben seiner Langlebigkeit auch ein super Preis-Leistung-Verhältnis. Die Gurte mit Schiebeschnalle sowie mit D-Ring aus Metall, halten den Gurt sicher in der gewünschten Länge und lassen sich einfach und gut längenvariieren. Aber auch hier gibt es sicher eine ganze Menge verschiedener Anbieter, mit ebenfalls sehr guten Gurten.

 

Mit Hilfe dieses praktischen Hilfsmittels kann man sich langsam, entsprechend seiner Möglichkeiten, in den Yogahaltungen perfektionieren und verringert dadurch ein unnötiges Verletzungsrisiko.


YOGABLÖCKE

Yogablöcke sind ein sehr wichtiges, sehr hilfreiches und ein nicht wegzudenkendes Hilfsmittel während der Anusara® Yoga Praxis. Sie sind ein sehr nützlicher Begleiter, der die Haltung verbessert und dabei hilft, auch schwierigere Asanas (Stellungen) richtig auszuführen. 

 

Hier gibt unendlich viele verschiedene Arten von Blöcken. Sie unterscheiden sich durch die unterschiedlichen Materialien, Formen, Größen und Farben!

 

Ich liebe und bevorzuge ganz klar Yogablöcke aus Kork, die nicht nur in meinem Studio als Hilfsmittel eingesetzt werden, sondern mich bei meiner eigenen Yogapraxis immer begleiten werden! Sie haben antibakterielle und antiallergische Eigenschaften und sind damit besonders gut für schwitzige Hände, Allergiker, Kinder sowie Yogis mit empfindlicher Haut geeignet.

 

Yogablöcke aus Schaumstoff können je nach Yogapraxis / je nach Yogapose eventuell zu weich sein, sich leicht eindrücken lassen und unter Umständen nicht den optimalen Halt / die optimale Stütze bieten. Blöcke aus Holz hingegen können mitunter für die ein oder andere Pose viel zu hart, zu rutschig und somit teilweise sogar „gefährlich" sein, da man sich bei Wegrutschen des Blocks verletzen kann. Die optimale Haptik, Form und Stabilität bieten meines Erachtens Yogablöcke aus Kork. Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt, gibt es sie natürlich nur in dem Korkfarbton. Wer gerne farbenfrohe Yogamaterialien bevorzugt, sollte auf einen guten, nicht zu kleinen und sehr festen Schaumstoffblock zurückgreifen.

 

In meinem Studio befinden sich Korkblöcke von Bodhi/Bodynova und Lotuscraft! Die mit einer Größe von 23 x 12 x 75 cm und 23 x 14 x 9 cm für jeden den perfekten Halt und Support bieten. Für sehr große Schüler*innen mit großen Händen, gibt es bei Bodhi/Bodynova, aber sicher auch bei ganz vielen anderen Anbietern, breitere und größere Yogablöcke aus Kork.

 

Es gibt bei Yogablöcken einfach kein richtig oder falsch! Richtig ist, was gefällt und der eigenen Yogapraxis den nötigen und besten Support bietet. 


YOGAKISSEN

Ob Anfänger oder fortgeschritten - Yogakissen / Meditationskissen sind für einen optimalen und bequemen Sitz während der Meditation, oder der Zentrierung sehr hilfreich und angenehm. Sie ermöglichen nicht nur ein „richtiges" Sitzen, sondern sind gerade bei längerem Sitzen wesentlich angenehmer, als der Sitz auf dem Boden, oder einem Block. 

 

Hier gibt es - genau wie bei Gurten und Blöcken - eine große Bandbreite an Kissen. Einfarbig, bunt, länglich, rund, dick, dünn ... Die Auswahl ist wirklich groß! Wichtig hierbei ist meines Erachtens die Füllung! Ihr solltet darauf achten, dass es eine Füllung aus Dinkelspelz ist, die sich jederzeit durch einen Reisverschluss im Innenkissen von der Menge verändern lässt. Umso länger Ihr Yoga macht, desto mehr verändert sich Euer Sitz und es wäre schade, wenn das Kissen irgendwann zu hoch ist und Ihr Euch ein neues kaufen müsst. Oder umgekehrt - von Anfang an zu leer ist - und Ihr es nicht mit Dinkelspelz füllen könnt. In den meisten Fällen ist es aber von Anfang an so, dass die Kissen mit einer - gut gemeinten - zu vollen Füllen geliefert werden und der Sitz dadurch nicht optimal ist. Einfach ausprobieren und gegebenenfalls etwas rausnehmen. Dinkelspelz ist sehr langlebig, passt sich Deinem Sitz an und ist auch für langes Sitzen sehr gut geeignet.

 

Wenn man gerne ein individuelles Kissen nach seinen Wünschen haben möchte - empfehle ich die wunderschönen Kissen von Linda Thiele. Hier kannst Du Farbe und Design aussuchen und selber zusammenstellen. In ihrem Atelier in Hamburg entstehen handgemachte Produkte für den Bereich Yoga und Meditation. Einzigartig sind hierbei die handgedruckten Stoffe! Alle Stoff-Designs werden von ihr liebevoll entworfen.

 


BÜCHER 

DIE YOGA-TRADITION" von Georg Feuerstein ist etwas ganz Besonderes. Es ist ein großartiges sehr umfangreiches Nachschlagewerk von einem der herausragendsten Autoren zum Thema Yoga. Das Buch gibt einen faszinierenden Überblick über die 5000 Jahre alte Geschichte des Yoga, enthält Teilübersetzungen zahlreicher Schlüsseltexte, sowie über 200 Illustrationen. 

 

YOGA: DER WEG ZU GESUNDHEIT UND HARMONIE" ist von einem der bedeutendsten und größten Yoga-Meister unser Zeit - B. K. S. Iyengar verfasst und extrem schön. Es enthält die großartige Geschichte seines Lebens mit einzigartigen farbigen Bildern und ermöglicht zudem tiefe Einblicke in die Yoga-Philosophie und Praxis. Außerdem enthält es 360° farbige Bilder von allen bedeutenden Āsanas (Stellungen).

 

ZU DEN QUELLEN DES YOGA - ECHTES INDISCHES YOGA ERLEBEN" ist ein sehr  schönes Buch mit faszinierend schönen Bildern aus Indien. Die Bilder und Texte in diesem Buch zeigen einem die Essenz dessen, wie Yoga in Indien praktiziert und verstanden wird. Hinzu kommt, dass es aus den vier bekanntesten Yogaschulen Indiens einzigartige Einblicke in die Übungsreihen der jeweiligen Stile bietet.

 

LEHRBÜCHER

THE HEART OF YOGA" von T. K. V. Desikachar ist eines meiner Lieblingsbücher. Es ist zwar auf Englisch, aber sehr gut verständlich und umwerfend einzigartig, da es nicht nur einzigartige Fotos und die Geschichte (zum Teil im Interview-Stil) seines Vaters und Begründer des modernen Yoga Śrī T. Krishnamacharya enthält, sondern auch die Anpassung des Yoga an den einzelnen Menschen, an seine Bedürfnisse und seine Erfordernisse, Erläuterung der psychologischen und philosophischen Konzepte des Yoga-Sutra des Patañjali und deren Verbindung mit der alltäglichen Yogapraxis, die Darstellung der Bedeutung des Atems und des Wertes von Asanas, Pranayama und Bandha für die Hinführung zu Dharana und Dhyana, das schrittweise Hinführen zu den unterschiedlichen Techniken des Yoga, reichhaltig illustrierte Übungsabfolgen und die Beschreibung vieler Variationen der klassischen Asanas und viele Beispiele, die die Prinzipien des Yoga, die hinter der Yogapraxis von Asanas, Pranayama und Bandha stehen, erklärt. 

 

YOGA - TRADITION UND ERFAHRUNG. DIE PRAXIS DES YOGA NACH DEM YOGA SUTRA DES PATAÑJALI" ist die deutsche Übersetzung von THE HEART OF YOGA und auch großartig. Der einzige Unterschied neben der Sprache ist, dass es nicht die Fotos und nicht die Geschichte seines Vaters Śrī T. Krishnamacharya enthält. Es ist ein tolles sehr zu empfehlendes Buch für alle, die sich tiefere Einblicke in die Yoga-Welt wünschen! Dieses Buch wurde - zusätzlich zu den eigentlichen Texten - im Interview-Stil (Frage und Antwort) geschrieben. Was ich persönlich total klasse finde, da es wirklich provokante Fragen sind, die durchaus einem selber während des Lesens durch den Kopf gehen.

 

DAS YOGASUTRA - VON DER ERKENNTNIS ZUR BEFREIUNG" von R. Sriram ist tolles Buch über das Yogasutra des Pantañjali, welches einer der bedeutendsten Klassiker des Yoga und eine der ältesten Überlieferungen der Yogatradition ist. Um ein tieferes Verständnis des Yogaweges zu bekommen, bietet dieses Buch eine perfekte Grundlage.

R. Sriram erläutert in diesem Buch die 2000 Jahre alte indische Lehre im Kontext der Moderne. Das Yogasutra ist nicht wie ein Buch mit einer zusammenhängenden Geschichte, wie die Bhagavadgita, sondern ein Buch mit 195 kurzen, sehr knapp gehaltenen Versen, die in vier Kapitel aufgeteilt wurden. Es ist eine Art Leitfaden (wörtliche Übersetzung von sutra = Faden), in dem in hochkonzentrierter Form die Essenz des Yogaweges gebündelt ist. 

 

B. K. S. IYENGAR - LICHT AUF YOGA - DAS GRUNDLEGENDE LEHRBUCH DES HATHA-YOGA" ist, wie man dem Titel ja schon entnehmen kann, von B. K. S. Iyengar und für alle Lehrenden nicht nur ein fantastisches Lehrbuch sondern auch ein absolutes Muss. Es beinhaltet neben der genauen Beschreibung vieler bedeutender Āsanas, mit tollen Bildern von ihm in Yoga-Posen, unter anderem eine Einführung in „was ist Yoga", die Stufen des Yoga, Bandhas, Nādīs, Chakras und Prānāyāma.